Sexualberatung

Liebe und Sex gehören zusammen wie die Sonne und der Sommer. Erst die Liebe macht den Sex so wunderbar und so einzigartig. Mit dieser intimen und körperlichen Art der Kommunikation wenden wir uns einander zu, nehmen uns gegenseitig an, lassen Nähe und Geborgenheit zu. Wir stillen unsere Sehnsucht nach Akzeptanz und Sicherheit.

Wenn diese Kommunikation jedoch gestört ist, leidet darunter die Beziehung. Und wenn andersherum die Beziehung nicht in Ordnung ist, wirkt sich dies auch auf das Erleben von Sexualität aus. Sexuelle Probleme wie Erektionsstörungen, frühzeitige Ejakulation, Schwierigkeiten zum Orgasmus zu gelangen oder Schmerzen beim Geschlechtsverkehr mögen den Anschein erwecken, nur eine Person in der Beziehung sei betroffen. Dies ist jedoch nicht der Fall. Es gehören immer zwei dazu. Deshalb ist es auch sinnvoll, gemeinsam nach Lösungswegen zu suchen.

In unserer Gesellschaft wird Sex häufig auf die reine Erfüllung von Lust reduziert. Da wird Sex schnell zur Routine und die gefürchtete Langeweile stellt sich ein. Die Medien und das Internet vermitteln den Eindruck, wir müssten immerzu Lust haben und vor Potenz nur so strotzen. Das führt schnell zu Unsicherheiten, falschen Vorstellungen und Erwartungen. In meiner Beratung können wir zusammen erarbeiten, welche Vorstellungen für Sie realistisch sind und welche nicht.

Auch können falsche Informationen, negative Erlebnisse, eine restriktive Erziehung, religiöse Vorgaben und vieles mehr unser Erleben von Sexualität negativ beeinflussen. Aber manchmal ist es auch einfach nur eine unzureichende Stimulation, eine unerotische Atmosphäre oder zu großer Druck, es dem anderen recht machen zu wollen, die dazu führen, dass wir den Sex nicht genießen können.

Veränderungen in der familiären Situation wie Schwangerschaft und Geburt, der Eintritt in die Wechseljahre, der spätere Auszug der Kinder, der Eintritt in den Ruhestand oder eine neue Beziehung sind einschneidende Erlebnisse, die sich auch auf unsere Sexualität auswirken. Altersbedingte Veränderungen, Erkrankungen und Medikamente können eine beeinträchtigende Wirkung ausüben und verunsichern. Sie bieten aber auch die Chance auf neue Möglichkeiten im Erleben von Liebe und Sinnlichkeit.

In der Beratung können Sie in einem geschützten Rahmen über alles sprechen, was Sie bewegt. Ich unterstütze Sie dabei, Ihre Vorlieben, Fantasien und Wünsche zu entdecken und in die Beziehung zu integrieren. Ich helfe Ihnen dabei, eine gemeinsame Sprache zu finden, Verständnis füreinander zu entwickeln und Ihre sexuellen Fähigkeiten zu erweitern. Sex ist soviel mehr als nur Geschlechtsverkehr! Seien Sie mutig und durchbrechen Sie alte Muster!

Kinsey hat einmal gesagt: „Männer und Frauen würden sich im Bett besser verstehen, wenn sie sich bewusst würden, dass sie sich anatomisch nur gering unterscheiden und vergleichbare Mechanismen zum Orgasmus führen.“ Da ist etwas dran.

Kontakt

Sie können eine Mail mit Ihrem Anliegen an mail@anjadrews.de schicken oder mir unter der Nummer 040 / 64 79 37 22 eine Nachricht hinterlassen. Ich melde mich dann schnellstmöglich bei Ihnen.

Das Setting

In der Sexualberatung geht es ganz um Ihre persönlichen Anliegen, ob allein oder als Paar. Wir können gemeinsam erarbeiten, wo Ihre Bedürfnisse liegen und Strategien entwickeln, diese umzusetzen, um so zu einer bewussteren und erfüllenderen Sexualität zu finden.

Eine Sexualberatung ist zeitlich begrenzt und zielorientiert. Die Stunde selber dauert 50 Minuten. Wie viele Beratungsstunden nötig sind, hängt dann von Ihrem individuellen Anliegen ab. Manchmal kann schon schon eine Stunde ausreichen, um erste Lösungsansätze zu erarbeiten, mit denen Sie später allein weiter vorgehen können.

Für Paare gibt es die Möglichkeit, dass ich zu Ihnen nach Hause komme und Sie dort berate. Wenn Sie Kinder haben, kann das manchmal eine große Erleichterung sein. Die Anfahrt berechne ich als Arbeitszeit.

Und dann gibt es auch noch die Möglichkeit, eine Beratung via Skype durchzuführen. Dazu brauchen Sie gar nicht aus dem Haus zu gehen und niemand sieht, wie Sie auf die Klingel einer Sexualberatung drücken. Außerdem müssen Sie nicht in der Nähe wohnen. Auch hier können wir zuerst in einem Telefonat klären, ob diese Art der Beratung für Sie in Frage kommt und ob ich Ihnen helfen kann. Wenn ja, vereinbaren wir einen Termin und legen los.

Honorar

Diese Leistung wird von den Krankenkassen nicht übernommen. Die Bezahlung erfolgt in bar direkt nach Beendigung der Beratung. Sie erhalten eine Quittung sowie eine Rechnung. In einem Telefongespräch besprechen wir vorab Fragen zum Ablauf, zu Ihrer Zielsetzung sowie Ihrer Investition.