Presse und Veröffentlichungen

​Zeitschriften und Magazine

​Wie sieht der Sex der Zukunft aus? Zu dieser Frage durfte ich mir in der Redaktion von Spiegel online Virtual Reality Pornos ansehen. Sehr spannend! Dieser Artikel ist dabei herausgekommen: Sex und Technik „Spannender als jeder Porno – und etwas erschreckend“.

​Die Welt hat unter dem Titel "Der Verlust der Lust" einen Beitrag veröffentlicht. Das ist ein Thema, mit dem Paare und einzelne Personen auch zu mir in die Praxis kommen. 

​Die Redakteurin Vivien Schramm hat für das Kompass Stadtmagazin einen Beitrag zur Sexuellen Revolution veröffentlicht. 1968 und heute. Bei ihrer Recherche stieß sie auch auf mich und fragte, ob ich dazu etwas äußern ​wolle. Ja, das wollte ich! ​

​Zusammen mit vier anderen Expertinnen wurde ich von der Cosmopolitan zum Thema Sexflaute befragt: Gleicher Kerl, besserer Sex. Im September 2017 gab es dazu auch noch ein Erotik-Special als Print. Unter dem Beitrag „Gleicher Kerl, besserer Sex“ bin ich noch einmal dabei. ​

Wifesharing: Was ist das – und warum macht man das? Die Zeitschrift Jolie hat sich dem Thema gewidmet und dazu mit mir gesprochen. Wer wissen möchte, was Wifesharing denn nun ist und was ich dazu meine, mag sich gern den Beitrag durchlesen.

​Der G-Punkt war es bei der Brigitte: Mythos G-Punkt: Gibt es ihn oder nicht? Das war dann auch gleich meine erste​ Erfahrung mit vernichtender Kritik. Zum Glück hat es sich später aufgeklärt.

​​In einem Beitrag von Motherboard konnte ich meine Meinung zum weiblichen Orgasmus vertreten: Wieviele Arten von Orgasmen können Frauen eigentlich haben?

​Für t-online habe ich mit einer Journalistin über Liebesspielzeug gesprochen: Welche Toys ein Lustgewinn für Paare sind.

​Wow, in der Frauenzeitschrift Lea vom 04.10.2017 ist ein doppelseitiges Special mit Fragen & Antworten erschienen.

In der Spiegel-Beilage von Februar 2016 gab es einen Beitrag über Sextoys von mir: Sextoys: Erotische Begleiter bei der schönsten Nebensache der Welt

​Im Jugendmagazin der AOK ging es um die Frage, warum das eigene Liebesleben so anders ist als das aus Internet, Filmen und Büchern.

​Brand Eins erwähnte mich während meiner Zeit bei Beate Uhse immerhin in ihrer Ausgabe: Es sind die Frauen, Dummkopf!

​Shades of Grey und der Hype um SM im ​Stadztmagazin Hamburg Woman: Sadomaso für Anfänger

​Noch mehr Tipps für besseren Sex gab es auf wunderweib.de: Besserer Sex: Tipps von der Expertin

​Podcasts und Radio

​Im Rahmen des MDR KULTUR Spezial „Liebe in Zeiten des Internets“ hatte ich ein Interview zu der Frage, wie sich das Internet das Liebesleben seit den 1960er Jahren verändert hat, welche Möglichkeiten sich den Menschen heute mit VirtualReality bieten und was die Entwicklung von Sex-Robotern für das Zusammenleben bedeutet.

​Nicole Harder geht den Weg ihres Herzens und spricht darüber in ihrem Podcast auch mit vielen GesprächspartnerInnen. ​Ich habe ich mich sehr darüber gefreut, mit ihr zusammen über den Weg meines Herzens zu sprechen. Herausgekommen ist eine sehr persönliche Episode #74 - Let´s talk about Sex - Interview mit Sexologin Anja Drews.

​Tobias Niewöhner hat mich für seinen Männer-Podcast befragt. Es war ein Vergnügen, als Frau mit einem Mann über Männer zu sprechen! Herausgekommen sind Teil 1 und Teil 2.

​Das erste Mal Podcast! Frank Eilers und Oliver Roessling haben mich für ihren Podcast Bright New Future zum Thema Beziehung befragt. Herausgekommen sind Folge Eins und Folge Zwei. Und ganz nebenbei auch mein eigener Podcast.

Lustlosigkeit: Kein Tabuthema! Zusammen mit meiner liebenswerten Kollegin Gianna Bacio, bekannt aus dem Youtube-Channel „61 Minuten Sex“, spreche ich für den Podcast von Emotion über Lustlosigkeit in Paarbeziehungen. Wir blicken optimistisch auf Lösungen und mögliche Handlungsoptionen.

​Fachpublikationen und Bücher

​Im Mai 2017 ist der Dritte Deutsche Männergesundheitsbericht, herausgegeben von der Stiftung Männergesundheit, im Psychosozialverlag erschienen. 40 Experten und Expertinnen äußern sich aus ihrer jeweiligen Sicht über ein Thema, das bisher doch eher stiefmütterlich behandelt wird: Die Sexualität von Männern. Ich freue ich, dass ich mit meinem Beitrag über Männer und Sextoys zur Vielfalt der Themen beitragen konnte.

​Für die Zeitschrift Sexuologie der Deutschen Gesellschaft für Sexualmedizin, Sexualtherapie und Sexualwissenschaft (DGSMTW) habe ich einen Beitrag über Sextoys und Lust im Alter geschrieben: Lust im Alter – Ein weites Feld für die Erotikbranche.

​Was ist Sexualgeragogik und warum ist sie sinnvoll? In meiner Diplomarbeit habe ich diese  Fachdisziplin sowie Methoden zur Anwendung entwickelt. Seit Februar 2017 gibt es sie als E-Book und als Print.

Das Online-Magazin beziehungsweise hat im Februar 2017 Das Buch für mehr Liebe (Knaur, 9,99 €) herausgebracht. Es ist ein Sammelband aus den vielen Beiträgen des Portals. Ich freue mich sehr, dass ich mit meinem Beitrag Wie viel Sex macht glücklich? auch dabei bin.

​​Zusammenarbeit mit Unternehmen

​​In Zusammenarbeit mit dem Erotikunternehmen Orion haben wir einen Flyer für gynäkologische Praxen entwickelt. Thema: Training der Beckenbodenmuskulatur und Scheidentrockenheit.

​Viele meiner Beiträge findet ihr ​auf: Orion, beziehungsweise-magazin, idee für mich​.

​Bei einem Ausflug an die Hochschule macromedia relaubten wir uns einen Blick in die Zukunft: Von Bienen und Blumen im Jahr 2039 – Tag 3 in Hamburg

​In Zusammenarbeit mit Orion und der FH Lübeck entstand die Idee eines Erotik-Onlinekurses. Es war nur ein Aprilscherz. Der allerdings verursachte ein paar Wellen.

​Und dann war da noch mein Besuch beim Jugendsender Joiz in Berlin. Da fehlten mir mal einfach die Worte. Und die Erfahrung vor der Kamera. Und jetzt fehlt der Film. Und mittlerweile der ganze Sender gleich mit. Tja.

#74 - Let´s talk about Sex - Interview mit Sexologin Anja Drews